2020 Vision of Cooperation in Kosovo / VisCoKos

2020 ist das Verhältnis zwischen Kosovo und Serbien nach wie vor ungelöst. Die Regierung von Albin Kurti wurde gestürzt, Haxhim Thaci steht vor dem Kriegsverbrechertribunal in Den Haag. Neuwahlen stehen vor der Tür.Viele Menschen sind frustriert über die schleppende Entwicklung in Kosovo. 

Ganz anders bei den ehemaligen Mitarbeiter/innen der Region Gjilan, einer albanisch-serbisch gemischten Region! Bei ihnen haben die politische Blockade, die fehlende staatliche Unterstützung, die finanziellen Sorgen und die Corona-Krise ein Umdenken ausgelöst. Neu wollen sie mit nur noch einem gemeinsamen albanisch-serbischen Projekt, der „Vision of Cooperation in Kosovo“, eine Entwicklung in Gang setzen. Das ist ein bemerkenswerter Fortschritt. Nebojsa Simic und Esfere Sherif führen das Projekt in Co-Leitung und arbeiten seit Beginn des Schuljahres 2020/21 intensiv zusammen. 

Die Förderung der Zusammenarbeit zwischen albanischen und serbischen Schulen steht im Zentrum. Doch bereits haben sich auch Schulen der Gorani, Roma und Türken angeschlossen.

Das neue albanisch-serbische Team wandte sich an das frühere Schweizer Team mit der Bitte, sie beim Aufbau des neuen Projektes – insbesondere dem „finanziellen Aufbau“ – zu unterstützen. 

Und Sie, liebe Leserin, lieber Leser haben es in der Hand, das Projekt zum Laufen zu bringen. Bitte unterstützen Sie die Schüler und Schülerinnen in Kosovo.

 Glossar